Cappuccino richtig zubereiten


 

Der Cappuccino ist eine Kaffeespezialität, die sich wie der Latte Macchiato in Deutschland fest etabliert hat. Ein einfacher Cappuccino besteht aus einem einfachen Espresso, etwas heißer Milch und natürlich Milchschaum. Er überzeugt durch ein kräftiges Aroma mit einem cremigen Milchschaum.

 

Um einen Cappuccino richtig zubereiten zu können benötigt man Espressobohnen, Milch oder eine Milchalternative und geeignetes Equipment, denn eine einfache Filterkaffeemaschine reicht hierzu nicht aus. Wir vom BioBarista Café aus Berlin erklären wie es geht.


Was braucht man für einen Cappuccino?

Für einen Cappuccino braucht man eine Kaffeemaschine mit der man Espresso brühen kann und einen Milchaufschäumer der die Milch   nicht nur aufschäumt, sondern gleichzeitig auch erhitzt. Wir benutzen eine Siebträgermaschine mit integrierten Milchaufschäumern.

 

Für den Genuss zu Hause tut es natürlich auch eine kleine Siebträgermaschine mit Milchaufschäumer oder direkt ein Kaffeevollautomat.

 

 

Für einen Cappuccino benötigt man nur etwas Milch bzw. eine Milchalternative (z.B. Sojadrink) und Espressobohnen bzw. Espressopulver.

Cappuccino Zubereitung - BioBarista Café

Cappuccino im BioBarista Café




Cappuccino zubereiten - 4 Schritte

Die Zubereitung eines leckeren und aromatischen Cappuccinos braucht nur wenige Schritte und ist auch für Anfänger relativ einfach umzusetzen.


Schritt 1 – Eine warme Tasse

Ein Cappuccino schmeckt am besten schön warm. Darum sollte die Tasse zunächst mit etwas kochendem Wasser gefüllt und so erwärmt werden. Anschließend wird das heiße Wasser weggekippt. In unserem Café liegen unsere Tassen auf der Siebträgermaschine und werden kontinuierlich durch die aufsteigende Betriebstemperatur warm gehalten.


Schritt 2 – Der Espresso

Nun wird ein einfacher Espresso (Espresso Shot) direkt in die erwärmte Tasse gebrüht. Für einen großen Cappuccino, den Cappuccino doppio, müsste dann ein doppelter Espresso in einer größeren Tasse aufgefangen.


Schritt 3 – Der Milchschaum

Für einen einfachen Cappuccino werden etwa 100 – 120 ml Milch in ein Gefäß gegeben und mit dem Milchaufschäumer erhitzt und aufgeschäumt bis ein fester, feinporiger Milchschaum entsteht.

 

Dabei sollten grobe Luftblasen vermieden werden. Die Milch darf zudem nicht zum Kochen gebracht werden, sondern sollte nur auf circa 65 Grad erhitzt werden. Nun gibt man etwas von der heißen Milch und den Milchschaum in die Tasse mit   dem Espresso. Es sollte sich ein cremiger Milchschaum abzeichnen.


Schritt 4 – Der fertige Cappuccino

Geschafft! Nun heißt es zurücklehnen und genießen. Übrigends kann man im Sommer auf einen Iced Cappuccino umsteigen. Hierzu wird einfach kalte Milch mit Eiswürfeln gemischt und anschließend ein frischer Schuss Espresso hinzugegeben.


Fortgeschrittene Cappuccino Genießer können  in   einem „Latte Art“- Kurs lernen, wie  man mit Milchschaum etwas Kunst auf die Tasse zaubert.